Oer-Erkenschwick Wohnbauentwicklung

Vorteile des Standortes

Für Oer-Erkenschwick sind die Entwicklung und Erschließung eines ca. 3 ha großen Grundstücks (ehemaliges Stadtparkgelände) als „reines Wohngebiet“ geplant. Es sollen ca. 120 familienfreundliche Wohneinheiten in Mehrfamilienhäusern (ETW) und Reihenhäusern – bei ausreichendem Parkplatzangebot – zur Miete entstehen.

Insgesamt sollen ca. 15.000 m² Wohnfläche, verteilt auf 27 Baukörper in 2- bis 4-geschossiger Ausführung (Staffelgeschoss), geschaffen werden.

Dabei wird es sowohl individuellen Wohnungsbau als auch Mietwohnungen geben, frei finanziert und öffentlich gefördert (Mietpreisbindung).

  • Der Umgebungscharakter prädestiniert die Fläche für eine Entwicklung mit aufgelockertem Wohnungsbau
  • Anteil öffentlicher Freifläche beträgt ca. 49 %
  • Gelände durchzieht ein verrohrter Bach, der zu Tage gefördert und renaturiert wird
  • Verkehrsberuhigte Erschließungsstraßen und Wege
  • Berücksichtigung von Elektromobilität
  • Anlage von 2 Kinderspielplätzen
  • Fernwärmeversorgung im gesamten Gebiet

Lage

  • Oer-Erkenschwick liegt am nördlichen Rand des Ruhrgebiets, nordöstlich der Kreisstadt Recklinghausen und am Südrand der Haard (Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland)
  • Gemeinsam mit Datteln, Waltrop und Flaesheim bildet Oer-Erkenschwick inoffiziell die Region „Ostvest“
  • Gute Verkehrsanbindung durch zahlreiche Bundes- und Landesstraßen. Nächste Bundesfernstraßen sind die BAB 2 südlich der Stadt und die BAB 43 im Westen
  • Projektgebiet zentral zwischen dem gut frequentierten Teil der ringartig verlaufenden Horneburger- und der Schillerstraße
  • Mikrolage zwischen Schultenstraße und Kirchstraße unweit des Rathauses. Entfernung zum historischen Marktplatz nur etwa 300 m
  • Standort mit zahlreichen öffentliche und private Dienstleistungs- sowie Versorgungseinrichtungen und guten Erreichbarkeiten

Impressionen